Diverse nächtliche Arbeiten bei Kirchberg und Bern-Wankdorf – Bei zwei Brücken auf der Umfahrung Kirchberg und beim Anschluss Bern-Wankdorf müssen die Fahr­bahn­über­gänge ersetzt werden. Gleich­zeitig wird lokal der Belag erneuert. Dies erfordert örtliche Umleitungen. Um die Verkehrs­behinderungen zu minimieren, finden die Arbeiten nachts statt.
Online Version
 
 

Stadt­tangente Bern

Newsletter 17. August 2018

Diverse nächtliche Arbeiten bei Kirchberg und Bern-Wankdorf

Bei zwei Brücken auf der Umfahrung Kirchberg und beim Anschluss Bern-Wankdorf müssen die Fahr­bahn­über­gänge ersetzt werden. Gleich­zeitig wird lokal der Belag erneuert. Dies erfordert örtliche Umleitungen. Um die Verkehrs­behinderungen zu minimieren, finden die Arbeiten nachts statt.

 A1 Anschluss Kirchberg
Diese Brücke beim Anschluss Kirchberg ist unter anderem von den Arbeiten betroffen.

Wer auf der Umfahrung Kirchberg Richtung Süden fährt, über­quert kurz vor dem Anschluss Kirchberg auf einer Brücke die Autobahn A1. Bei dieser Brücke sind die Fahrbahnübergänge defekt. Sie müssen ersetzt werden. Gleich­zeitig ist auf den Rampen beidseits der Brücke der Ersatz des Deck­belags vorgesehen. Damit die Arbeiten durch­geführt werden können, muss die Umfahrung Kirchberg in süd­licher Fahrtrichtung (Richtung Anschluss Kirchberg) während rund 4 Nächten ge­sperrt werden. Der Verkehr wird über Kirchberg und Alchen­flüh umgeleitet. Die Arbeiten starten in der Nacht vom 20./21. August 2018. Bei guter Witterung sind sie Ende der Woche abgeschlossen, bei schlechter Witterung müssen die betref­fen­den Nacht­etappen verschoben werden.

Auch bei einer Brücke beim Anschluss Wankdorf müssen die Fahrbahn­über­gänge und der Belag ersetzt werden. Betroffen ist die Brücke der Einfahrts­rampe von Bolligen/Ostermundigen her auf die A6 in Richtung Thun. Auch dort sind 4 Nächte für die Reparatur­arbeiten vorgesehen. Wer von Bolligen/Ostermundi­gen her auf die A6 fahren will, kann auf dem Schermenweg zum Wankdorf­kreisel fahren, dort wenden und von der anderen Seite her auf die A6 gelangen. Voraus­sichtlich werden 2 Nachtetappen nächste Woche durchgeführt und 2 weitere in der Folge­woche. Der erste Nachteinsatz ist am 21./22. August 2018 vorgesehen. Auch hier sind die Arbeiten witterungs­abhängig.

Weiter finden in den kommenden beiden Wochen auch auf der A12 an mehreren Stellen zwischen Bümpliz und Flamatt nächtliche Reparatur- und Belags­arbeiten statt. Die A12 bleibt jedoch stets befahrbar. Es ist lediglich der Abbau von einzel­nen Fahrstreifen nötig.

 
Newsletter abonnieren
 
 tangenten-news abonnieren

Mit diesem Newsletter informiert Sie das Bundes­amt für Strassen (ASTRA) über die Stadt­tangente Bern. Sie sind als Abonnent/in auf unserer Adress­liste einge­tragen.

Bitte leiten Sie dieses Mail allen Personen und Institutionen weiter, die am News­letter interessiert sein könnten.

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen

© 2013 – 2018   Impressum   Kontakt